Biographie

Erich Schleyer
Professor

Etwas über mich (pdf, 58KB)

  • In Dresden geboren., besuchte in Leipzig Theaterhochschule.
  • Seine Karriere als Schauspieler begann in der DDR, 1968 flüchtete er in die BRD.
  • Seit über 40 Jahren ist er als Schauspieler tätig.
  • Von der Klassik des Schauspiels auf Staats-Bühnen (Berlin, Düsseldorf, Zürich,Hamburg, München, Wien) bis zum Straßentheater und Auftritten in vielen Ländern der Erde, sowie im Zirkus, hat er alles gespielt.
  • Er trat in mehr als 350 Fernseh- und Filmrollen.
  • Zuletzt 2006 „Rumpelstilzchen“, 2007 „Dornröschen“, 2010 Kottan "Rien ne va plus"

  • In Wien: Theater an der Wien, Volkstheater, Schauspielhaus, bekannt geworden als Frank N. Furter in der „Rocky Horror Pictures Show“, mit George Tabori am Burgtheater, Volksoper, Staatsoper, Theater in der Josefstadt Hauptrollen „Mann,Frau,Kind“, Der Alpenkönig Menschenfeind, Dreigroschenoper, „Liebe im Herbst“, "Blütenträume" an den Kammerspielen
  • Festspiele Bad Hersfeld, Perchtoldsdorf , 2007 Mephisto in Goethes „ Faust“.2008 „Kaufmann von Venedig“ und Oberon im „Sommernachtstraum“auf der Rosenburg usw....“Romeo und Julia“
  • Volkstheater „Außer Kontrolle“, „Die Ratten“ und "Physiker".
  • Ist Autor von Dreh- und mehreren Kinderbüchern.
  • Seine besondere Liebe gilt den Kindern.
  • Im ORF eigene Serien: „Erichs Chaos“ und eine wöchentliche Buchsendung „Der schiefe Turm“ 2005 - 2008.
  • Reiste durch die halbe Welt für Dokumentationen und als Fotograf . Austsellungen in München, Berlin, New York, Wien.
  • Lesungen in Berlin, München, Linz, Bad Hersfeld, Wien
  • Wurde 2002 mit dem Österreichischem Ehrenkreuz für Wissenschaft und Kunst,
  • und 2005 mit dem Goldenen Verdienst Zeichen des Landes Wien ausgezeichnet.
  • 2010 ausgezeichenet mit dem goldenem Ehrenkreuz um das Landes Wien
  • 2011 ernannt zum Professor